Suchen
Notruf 122
Freiwillige Feuerwehr Saalfelden HomeKontaktSitemapImpressumDatenschutzeCardsRSS-NewsLinks
Aktuelles
Vorwort
Löschzüge
Mannschaft
Jugend
Fahrzeuge
Ausrüstung
Ausbildung
Gebäude
Funktionäre
Archiv
Info & Tipps
DownloadCenter
Veranstaltungskalender
Mitgliederbereich
line
 
Aktuelles
 

News

Schwerer Verkehrsunfall B311

Samstag, 03. August 2019 - Kategorie: Einsätze

Die Feuerwehr Saalfelden Hauptwache und die Feuerwehr Weißbach wurden am 03.08.2019 um 23:25 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen nach Weißbach alarmiert.

Die ersten Kräfte fanden folgende Lage vor:
Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen und 11 verletzten Personen, wobei keine Personen in den Fahrzeugen eingeklemmt waren. 
Die verletzten Personen wurden vom Roten Kreuz, welches mit 5 NEF, 3 RTW, 5 KTW Fahrzeugen und 3 zusätzlichen Notärzten an der Einsatzstelle war, versorgt und in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Durch die Feuerwehren Saalfelden und Weißbach wurde der Brandschutz sichergestellt, die Einsatzstelle ausgeleuchtet, das Rote Kreuz bei der Versorgung der Personen unterstützt und die Aufräumarbeiten durchgeführt.

  • Mannschaftsstärke Feuerwehr Saalfelden: 24 Mann
  • Mannschaftsstärke Weißbach: 19 Mann
  • AFK 1 BR Johann Leitinger
  • Einsatzleiter Feuerwehr Saalfelden: BI Markus Erlmoser
  • Einsatzleiter Feuerwehr Weißbach: OBI Richard Möschl
  • Einsatzleiter Rotes Kreuz: Martin Fricker

 

Am 03.08.2019, um 23:15 Uhr, kam es auf der B 311 im Gemeindegebiet von Weißbach zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 41-jähriger Einheimischer lenkte sein Fahrzeug mit offensichtlich deutlich überhöhter Geschwindigkeit von Saalfelden kommend in Fahrtrichtung Lofer.
Eine 17-jährige Einheimische bog mit ihrem Van, in dem sich 8 weitere Personen im Alter von 17-23 Jahren befanden, aus einer Hofzufahrt nach links auf die B 311 in Fahrtrichtung Saalfelden ein.
Kurz nach dem Einbiegemanöver der 17-jährigen Einheimischen kam es zu einer frontalseitlichen Kollision zwischen ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug des 41-jährigen Einheimischen.
Durch die Wucht der Kollision wurde der Motorblock des Fahrzeuges der Jugendlichen ca. 70 Meter, nach hinten, in ein an die B 311 angrenzendes Feld geschleudert. 
Zwei mitfahrende Burschen wurden durch den Anprall durch die Heckscheibe des Vans ca. 25 Meter weit zurück auf die B 311 geschleudert, wo sie schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen blieben.
Der Van der 17-jährigen Frau blieb nach dem Zusammenprall quer über die B 311 stehen, das Fahrzeug des 41-jährigen Lenkers kollidierte mit einem Baum und blieb im Straßenrand liegen. 
Unmittelbar danach kollidierte ein 71-jähriger Einheimischer, welcher mit seinem Fahrzeug in Fahrtrichtung Saalfelden fuhr, mit dem quer auf der Fahrbahn stehenden Fahrzeug der 17-Jährigen. 
Bei diesem Folgeunfall dürfte der 71-jährige Fahrzeuglenker ganz knapp an den auf der Fahrbahn liegenden Verletzten vorbeigefahren und danach gegen das auf der Fahrbahn stehende Fahrzeug der Jugendlichen geprallt sein. Durch den Unfall wurden insgesamt sechs Personen leicht verletzt, fünf Personen wurden schwer verletzt, bei drei davon besteht laut Einschätzung der Notärzte Lebensgefahr. Zum Unfall rückten die Freiwilligen Feuerwehren Weißbach und Saalfelden mit neun Fahrzeugen und 43 Mann, sowie das Rote Kreuz mit neun Notärzten, 30 Sanitäter und 10 Fahrzeugen an.

<- Zurück zu: Aktuelles
 
 
Freiwillige Feuerwehr Saalfelden | A-5760 Saalfelden | Tel.: +43 (0)6582 / 74098 | | Notruf: 122
site by bluemedia.at / host by is-neumann.at